„Bob“ und Bratwurst beim Saisonabschluss


Am 17.09.2021 feierte die Jugendabteilung des Tennisclub Leopoldshöhe ihren
Saisonabschluss. Bevor das Kinder- und Jugendtraining in die Halle wechselt,
nutzten über 30 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 16 Jahren noch einmal das
gute Wetter auf allen 7 Plätzen. Sie zeigten ihren Eltern und Geschwistern, was sie
im Training gelernt haben und knüpften Kontakte zu neuen Trainingspartnern.
Trainer Michael Jobs hatte dafür einen Spielplan nach Leistungsstand aufgestellt,
sodass bisher unbekannte Spielpaare aus den verschiedenen Trainingsgruppen
zusammenkamen und Spielpraxis gewannen. Spiele und Spaß nicht nur im
klassischen Einzelmodus standen dabei im Vordergrund. Jannis Rehberg (3 J.)
kommentierte den Tag deshalb so: „Ich hab eine echte Medaille bekommen, eine
Bratwurst gegessen und Tennis war auch gut.“
Nicht nur bei den Spenden für das Buffet, auch beim Eltern-Kids-Tennis setzten sich
die mehr als 20 Eltern und Geschwisterkinder ein. Hier ergaben sich ebenfalls
fruchtbare Gespräche zwischen Vereinsmitgliedern und interessierten (Wieder-)
Einsteigern. Einige Trainingskinder genossen indes auch über den Spielplan hinaus
die Möglichkeit zum freien Spiel. „Es war so schön, mal gegen andere Kinder zu
spielen, die nicht in der eigenen Trainingsgruppe sind. Das sollten wir öfter machen.“,
meint Lukas (10J.), der die Gelegenheit für ein Doppel nutzte.
Ein Höhepunkt für Aktive und Zuschauer war das Gruppenspiel der „Bob“. Bei dieser
Teamaktion in zwei großen Gruppen wird spielerisch Treffsicherheit geschult, u.a.
indem die Spieler versuchen mit einem Softball die „Bobfahrer“ der gegnerischen
Mannschaft zu treffen. [Foto]
„Es war wirklich für alle ein rundum gelungener Tag.“, findet Mutter Janina Rehberg.
Ellen Maternus (kommissarische Pressewartin)

Kontakt

Tennisclub Leopoldshöhe e.V.

Grabbestraße 5-7

33818 Leopoldshöhe

E-Mail: email@tcleopoldshoehe.de